Würstchen selbst hergestellt

Hygienisch eingekleidet kann es an die Arbeit gehen

Am 3. 12. hat die Klasse 7b die Einladung der Rehnaer Fleischerei Markus angenommen, die Wiener für den Würstchenbasar selbst herzustellen und dabei einen besonderen Tag der Berufsorientierung erlebt. Unsere Fotostrecke beschreibt die einzelnen Arbeitsschritte bis zum fertigen – sehr leckeren – Produkt.

Beim Wolfen werden verschiedene Fleischsorten zu Hackfleisch zerkleinert.
Im Kutter werden dem Hack Eis und Gewürze zugefügt. Dann entsteht feiner Brei.
Was kommt wohl jetzt?
Nach dem Kuttern wird der Fleischbrei in die Würstchenmaschine gefüllt
Hinein mit der Masse
Schafsdarm aufziehen und los geht es. Da sind sie – unsere Würstchen
Auf den Spieß hängen
Vorbereitung zum Räuchern
Super gemacht und Guten Appetit beim Würstchenbasar

Preisträger geehrt

Die 10 ausgelobten Preisträger des Kunstwettbewerbes 2019

Ein Highlight für die kunstbegeisterten Schüler der Regionalen Schule Rehna ist jedes Jahr der Pilzzeichenwettbewerb. Im November stand die Preisverleihung an. Unterstützt wurden wir vom Pilzverein Rehna und einer Reihe lokaler Sponsoren mit Buchgutscheinen. Danke!!

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Weiterlesen…

Teambildung auf Klassenfahrt

Zum Abschluss des Schuljahres fuhren alle drei 6. Klassen im Rahmen der Projekttage nach Neukloster ins Schullandheim Sonnenkamp. Teambildung stand auf Arbeitsplan. Beim Bogenschießen wetteiferten die Gruppen um die besten Treffer und beim Kistenklettern um die höchsten Türme.

Bei den Teamspielen und im Niedrigseilgarten standen Kooperation und Kommunikation im Vordergrund. Gemeinsam mussten Lösungen gefunden werden, wie die ganze Gruppe Hindernisse überwinden kann. Wie anderungen um den Neuklostersee, Beachvolleyball, Billard oder Tischtennis vervollständigten unsere Projekttage. Beim gemeinsamen Grillen stärkten wir uns am Abend vor der Nachtwanderung.

Konzentration ist gefragt.
Weiterlesen…

Neue Ausstellung zeigt Querschnitt des Schuljahres

Die neue Ausstellung in der Zahnarztpraxis Paprotzki in Rehna zeigt einen Querschnitt der künstlerischen Arbeiten des fast vergangenen Schuljahres. Die 5. Klassen sind zum ersten Mal dabei. Sie zeigen Schatzkarten und Höhlenmalereien, die in Anlehnung an die Höhle von Lascaux im Unterricht entstanden sind. Impressionistische Malerei im Stile von Monet stellt z. B. die 8. Klasse aus. Unbedingt sehenswert! Und wie immer: Toll, wie der WO-Kurs den Ausstellungsaufbau mittlerweile managt.

Weiterlesen…

Objekte im Atrium

Das von der Ravensburger Stiftung geförderte Projekt „Objektbau“ bot in diesem Schuljahr 15 künstlerisch und handwerklich interessierten Kindern individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Die Ergebnisse dieses Vorhabens bilden jetzt neue hängende Farbtupfer im Atrium der Regionalen Schule.

Weiterlesen…