Ausstellung „Dein Blick – Deine Stadt“

Die Schüler der Medienprojektgruppe Rehna laden herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung „Dein Blick – Deine Stadt“ am 7. November um 16 Uhr im Kreuzgang Kloster Rehna.

Unsere Ausstellung zeigt Fotografien zur Stadt Rehna und großformatige Acrylbilder, die im Rahmen eines Medienprojektes entstanden sind. Die Ausstellung wird bis zum 19. November im Kloster, vom 22. November bis zum 3. Dezember im Atrium der Schule und anschließend bis zum 17. Dezember in der Stadtbibliothek Rehna zu sehen sein.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit des Klostervereins mit der Stadtbibliothek und der Schule Rehna organisiert und von den Projektleitern Sybille Lorenz und Andreas Frenzel begleitet. Alle Informationen im Kloster Rehna unter Telefon 038872 52765 und www.kloster-rehna.de/veranstaltungen

“Eltern für Eltern”: Nächste Runde startet am Dienstag

Liebe Eltern,

wir wollen zu einer neuen Runde starten! Das nächste Online Meeting findet am 04. Mai 2021 um 19 Uhr via Zoom statt: https://zoom.us/j/96932285576?pwd=SnF0a0RQSi80dE1JTkFpVHRiQnl5dz09

Als Thema haben wir diesmal allgemein das Homeschooling:

  • Wie läuft es Zuhause,
  • welche Themen sollten in diesem Kreis aufgriffen werden,
  • gibt es Themen die wir mit der Schule / den Lehrern zu besprechen haben.

Ebenso ist möglich Themen aus dem vergangenen Meeting (Wie verhindere ich das Papier-Chaos- beschreibbare PDFs, etc.) nochmals für Interessierte aufzugreifen.

Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen!

Herzliche Grüße und bleibt alle schön negativ
der Elternrat und die Orgagruppe von “Eltern für Eltern”

Ab 13.03.21: Betreuung statt Unterricht

Liebe Eltern, liebe Schüler:innen,

es gibt neue Vorgaben vom Bildungsministerium. Für die Klassen 1 bis 6 wird es leider ab Montag wieder Betreuung statt Unterricht geben!

Auszug aus dem Informationsschreiben vom Ministerium an die Schulleitungen

Wo am 10. März die Inzidenz zwischen 100 und unter 150 lag (betrifft nur den Landkreis Nordwestmecklenburg), gelten folgende Regeln:

Für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 wird eine Betreuung in der Schule angeboten. Die Präsenzpflicht ist aufgehoben. Erziehungsberechtigte werden gebeten, ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen. Sollte dies nicht möglich sein, sind die Kinder für den Schulbesuch anzumelden. Es findet kein regulärer Unterricht statt, insbesondere kein
planmäßiger Fortschritt in den Sach- und Themengebieten. Es werden Übungen zum Wiederholen und Festigen angeboten, die inhaltlich den Aufgaben entsprechen, die auch die Kinder erhalten, die zu Hause bleiben.
In allen anderen Jahrgangsstufen wird Distanzunterricht angeboten. Eine Ausnahme hiervon sind die Abschlussklassen. Diese werden unter Pandemiebedingungen weiterhin beschult. Die Präsenzpflicht wird grundsätzlich aufgehoben, das gilt nicht für prüfungsähnliche Klausuren in Leistungskursfächern der gymnasialen Oberstufe oder die Prüfungen selbst. Weiterhin wird der notwendige Präsenzunterricht in den Ausbildungsklassen der Gesundheitsfachberufe erteilt.

Was bedeutet das konkret?

Alle Kinder der Klassen 1-6, die nicht zu Hause betreut werden können, kommen am Montag in die Schule. Es muss am Montag kein gesondertes Anmeldeformular mitgebracht werden. Die Anwesenden werden betreut und erledigen Aufgaben, die dann vor Ort ausgeteilt bzw. in der Lernplattform LearningView schnellstmöglich eingestellt werden. Die Klassen 1 und 2 erhalten die Aufgaben alternativ in bewährter Form von der Klassenleiterin.

Wir informieren Sie bei Neuigkeiten umgehend über die Schulwebsite sowie über den Schulelternrat und die Klassenlehrer:innen.