Familien- und Erziehungsberatung

Liebe Eltern,

sehr gern leiten wir Ihnen hiermit ein Angebot der Familien- und Erziehungsberatung des Jugendhilfezentrums “Käthe Kollwitz” Rehna e.V. weiter. Es gibt in Ihrer Familie eine der unten beschrieben Situationen? Ein Beratungsgespräch kann helfen! Die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte den Abbildungen oder der Website des Jugendhilfezentrums.

Mit freundlichen Grüßen
das Team der Schule Rehna


Notbetreuung, Prüfungen und neunte Klasse im Unterricht

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern,

ein kurzer Zwischenbericht zum aktuellen Stand:

  • es läuft weiter Notbetreuung für die Klassen 1 bis 6
  • es gibt eine Vielzahl von verpflichtenden (!) Videokonferenzen, bitte schaue in den Plan und auf die Lernplattform
  • ab dem 03. Mai kommen die 9. Klassen für drei Tage in die Schule (siehe Vertretungsplan)
  • die 10. Klassen schreiben am 03. Mai ihre letzte schriftliche Prüfung (Mathe), viel Erfolg dafür!

Beste Grüße
das Team der Schule Rehna

Testpflicht ab 28.04.21

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern,

mit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes des Bundes besteht nun auch in den Schulen Mecklenburg-Vorpommerns eine Testpflicht. Das bedeutet, dass die Teilnahme an Präsenzunterricht und Notbetreuung nur bei einer zweimalige Testung pro Woche zugelassen ist. Alle wichtigen Informationen sind in dem unten verlinkten Informationsschreiben zu finden. Alle Schüler:innen, die bereits eine Erlaubnis zum Selbsttest in der Schule haben, müssen keine neuen Einverständniserklärungen abgeben. Es besteht auch die Möglichkeit, sich zu Hause selbst zu testen – hier ist jeweils montags und donnerstags die durch die Eltern unterschriebene Testbestätigungen abzugeben.

Mit freundlichen Grüßen
das Team der Schule Rehna


» Hinweisschreiben Eltern

»Einverständnis Selbsttest in der Schule

»Formular Selbsterklärung

»Informationsblatt Datenschutz

Land MV schließt Schulen wieder

Die Befürchtungen werden wahr, wir müssen uns nochmals in einen Lockdown begeben und Distanzunterricht durchführen – solange, bis die landeseinheitliche Regelung wieder einen Schulbetrieb zulässt. Für die Klassen eins bis sechs besteht die Möglichkeit einer Notbetreuung von Kindern von “Anspruchsberechtigten Eltern”. Bis spätestens Dienstag (20.04.21) müssen die Selbsterklärung sowie die Unabkömmlichkeitsbescheinigung unterschrieben in der Schule vorliegen. Wenn die Formulare bis Dienstag nicht abgegeben wurden, dürfen wir Ihr Kind nicht betreuen.

Die Klassenleitungen informieren Sie über das weitere Vorgehen im Distanzunterricht. Wir werden in den Klassen drei bis neun wieder auf unsere bewährte Lernplattform LearningView sowie Videokonferenzen per Zoom zurückgreifen.

Es gibt noch eine wichtige Information zur Hortbetreuung: Es findet kein Frühhort statt! Ab 7 Uhr empfangen die Lehrer:innen die Hortkinder. Ab 11.30 Uhr übernimmt der Hort alle Kinder der Nothortbetreuung.


» Selbsterklärung zur Zugehörigkeit der Anspruchsberechtigten für eine Notfallbetreuung

» Erklärung zur Unabkömmlichkeit von Beschäftigten

» Eigenerklärung zur Unabkömmlichkeit von Selbstständigen


Ostern ade, weiter geht es!

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern,

weiter geht es mit Schule und zwar bis auf Weiteres mit Präsenzunterricht für die Klassen 1 bis 6 sowie 10. Die Klassen 7 bis 9 beenden ihren Sonderplan (Klasse 8 am 08.04. und Klasse 9 am 09.04., siehe Download hier) und sollen in der kommenden Woche in einen Wochenwechsel-Unterricht starten (Plan folgt). Alle Schüler:innen, die nach Ostern das Schulgebäude betreten, müssen die hier verlinkte neue Gesundheitsbestätigung mitbringen. Diese ist übrigens wieder zweiseitig, bitte an beide Unterschriften denken!

Wir freuen uns auf euch!

Viele Grüße
vom Team der Schule Rehna

Schluss mit dem C-Wort, Zeit für Blumen!
Quelle: Bild von Owantana auf Pixabay