Was für ein Zirkus

„Zirkus ist viel mehr als nur eine Manege voller Artisten, Akrobaten, Zauberer und Clowns. Zirkus ist Magie, Kunst und Medizin für die Seele.“

Endlich ist es soweit. In 2 Wochen startet das von den Grundschülern sehnlichst erwartete Zirkusprojekt. In der Woche vom 25. Juni 2018 bis 29. Juni 2018 geht es in der Grundschule wieder rund. Der Zirkus Bellissimo bringt den Zirkus zu uns: zum Erleben, zum Anfassen, zum Mitmachen. Unsere Grundschüler sind ganz aufgeregt und freuen sich, dass sie Teil dieses tollen Zirkusprojektes werden. Schon in den Jahren 2009 und 2014 hatte die Grundschule dieses Projekt durchgeführt und alle Beteiligten absolut begeistert. 

Von Montag bis Donnerstag werden bei den Proben unsere Grundschülern in kleine Zirkusartisten, Zauberer und Clowns verwandelt, die ihre erlernten Darbietungen in den Vorstellungen am Donnerstag und Freitag zum Besten geben.

Diese Vorstellungen finden zu den folgenden Zeiten statt:

Abendvorstellung

B-Klassen und 1c: Donnerstag, den 28.06.2018 um 18.00UhrA-Klassen: Freitag, den 29.06.2018 um 17:00Uhr

Der Eintritt kostet an beiden Tagen für Kinder 3€ und für Erwachsene 5€. Karten können an der Abendkasse bei den Zirkusmitarbeitern gekauft werden. 

Für Kindergartengruppen, Schulklassen und Bewohner des Seniorenwohnsitzes geben die Schülerinnen und Schüler am Freitagvormittag eine Extravorstellung. Um 10.00Uhr freuen sich die Kinder, ihr Können in einer Extravorstellung darzubieten.

Für den kleinen Hunger und Durst befindet sich auf dem Gelände ein Imbissstand, an dem Sie vor der Vorstellung und während der Pause Bratwurst, Waffeln und Kaffee zu sich nehmen können.

Sowohl für den Verkauf am Imbissstand während der Abendvorstellungen als auch für den Abbau des Zirkuszeltes am Freitagabend brauchen wir fleißige Helfer. Setzen Sie sich mit den Klassenlehrern in Verbindung, wenn Sie uns hierbei unterstützen möchten. Ohne diese Unterstützung ist so ein tolles Projekt nicht möglich. 

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung, wenn es heißt: „Manege frei für die Grundschüler der Käthe-Kollwitz-Schule in Rehna!“

Konsultationsplan zur Vorbereitung auf die mündlichen Prüfungen

Die schriftlichen Prüfungen sind geschrieben, der letzte Schultag ist gefeiert. Nun fehlen unseren Zehntklässlern noch die mündlichen Prüfungen. In der kommenden Woche beginnen die Konsultationen und kurz darauf die mündlichen Prüfungen. Wir drücken allen angehenden Absolventen die Daumen und wünschen viel Kraft und Motivation im Schulendspurt.

» Konsultationsplan herunterladen

Rehna feiert sein Schulfest

Pünktlich zum Internationalen Kindertag war es soweit. Rehna feierte sein Schulfest. Das alle zwei Jahre stattfindende Ereignis wurde von Eltern, Schülern und Lehrern der Regionalen Schule gemeinsam organisiert und durchgeführt. Zahlreiche Stände und Aktionen sorgten für ein buntes, fröhliches Treiben bei hochsommerlichen Temperaturen. Weiter lesen…

Verlängerung: Auch Donnerstag und Freitag verkürzte Unterrichtszeiten

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der vorhergesagten hohen Temperaturen in dieser Woche wird es neben Dienstag und dem heutigen Mittwoch auch am Donnerstag und Freitag verkürzten Unterrichtszeiten geben. Der Nachmittagsunterricht fällt aus.

Die Unterrichtszeiten:

Stunde 1: 07:40 bis 08:15 Uhr
Stunde 2: 08:30 bis 09:05 Uhr
Stunde 3: 09:15 bis 09:50 Uhr
Stunde 4: 10:10 bis 10:45 Uhr
Stunde 5: 10:55 bis 11:30 Uhr
Stunde 6: 11:40 bis 12:15 Uhr

Mit freundlichen Grüßen,
die Schulleitung

Jüngste Volleyball-Schulteams erfolgreich beim Landesfinale Jugend trainiert für Olympia

Im März hatten sich unsere beiden Schulteams für das Landesfinale des Schul-Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ der Wettkampfklasse 4 (Jahrgang 2005-2007) in Schwerin qualifiziert. In der Kästner-Sporthalle spielten die 5 Jungen – und 6 Mädchenmannschaften aus ganz Meck-Pomm im Viererfeld auf jeweils 7 mal 7 Metern um die Medaillen. Unser Jungenteam erreichte deutliche 2:0-Siege gegen die Schulteams aus Greifswald, Pasewalk und Malchin. Mit sehr guter spielerischer Leistung konnten Conor, Dominik, Ben, Finn, Jonas, Leon und Jasper (Schüler der Klassen 5-7 und bis auf Jasper auch alle Volleyballer beim Rehnaer SV) ihre Gegner deutlich bezwingen.

Weiter lesen…

Kleine, unauffällige aber wichtige Änderungen

SSL Verschlüsselung

Liebe Nutzer unserer Webseite: für die sichere Datenübertragung über unsere Webseite und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gegen Missbrauch haben wir seit einigen Wochen ein Verschlüsselungsprotokoll (Secure Sockets Layer SSL) im Einsatz.  Wir verwenden ein Zertifikat, das  wie eine Art digitaler Personalausweis uns eindeutig zugeordnet werden kann. Das Zertifikat schützt unsere  Webseiten also beispielsweise vor Manipulationen und gewährleistet Ihren Schutz als Nutzer. Die Daten werden bei Webseiten-Aufrufen und bei Online-Transaktionen verschlüsselt, sodass kein Dritter mitlesen kann.

Der verschlüsselte Aufruf unserer Webseite erfolgt nunmehr über „https://www.schule-rehna.de“ statt wie bisher über „http://….“. Achten Sie also auf das kleine s nach http. Falls Sie direkt Links zu unseren Angeboten gespeichert haben (z.B: Zensurenabfrage: https://www.schule-rehna.de/hip/default.php) müssten Sie die Links entsprechend anpassen.

Ebenso haben wir unsere Datenschutzerklärung DSGVO-gerecht angepasst. Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Internationaler Schüleraustausch: Ukraine 2018 (Bericht und Fotos)

Freundschaft ist des Lebens Salz

(Bericht und Fotos M. Thun)  Vom 23. bis 27. April 2018 fand an der Smilaer Schule in der Ukraine ein Schüleraustausch unter dem Motto „ Verschiedene Nationen – Gemeinsame Werte“ statt. Beteiligt an der Projektarbeit waren Schüler aus dem polnischen Czarnkow, dem ukrainischen Smila und unserer  Schule. Da die Anreise nach Smila mit Bus und Bahn zu lang gewesen wäre, sind wir von Hamburg über Warschau nach Kiew geflogen. Für manch einen der erste Flug im Leben. In Kiew erwarteten uns die Polen. Mit dem Bus fuhren wir gemeinsam über die löchrige Landstraße nach Smila und wurden dort von den Gasteltern und den -schülern erwartet. In Anbetracht der fortgeschrittenen Zeit wurden die jugendlichen Gäste dann gleich auf  die Gastgeber aufgeteilt. Weiter lesen…