Rückblick auf die Vorweihnachtszeit

Das Jahr 2019 hat bereits seine ersten Tage und Wochen erlebt und die Zeugnisse stehen kurz bevor. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen, um einen kleinen Rückblick auf eine überaus ereignisreiche und doch auch besinnliche Vorweihnachtszeit zu werfen.

Die Vorweihnachtszeit begann am 30.11.2018 für die fast 200 Grundschüler und Grundschülerinnen der Käthe-Kollwitz-Schule mit dem lang ersehnten Adventsbasar. Für die Kinder der 1. und 2. Klassen sollte es der erste Adventsbasar sein, weshalb die Aufregung dementsprechend groß und das Bauchkribbeln vielfach nur schwer auszuhalten war. Um 17:00 eröffnete Schulleiter Thomas Barsch das Programm, mit dem die Jungen und Mädchen ihre Eltern, Großeltern und sonstige Besucher auf zwei schöne Stunden einstimmen wollten. 41 Erstklässler erstürmten die Bühne und die Herzen der Anwesenden mit dem beliebten Weihnachtslied „In der Weihnachtsbäckerei“. Doch auch die Zweit-, Dritt- und Viertklässler zeigten sich musikalisch und begeisterten mit Liedern wie „Kling Glöckchen“, „Guten Abend, schön Abend“ und „Weihnachten steht vor der Tür“. Ein besonderes Highlight war die Darbietung des Plattdeutsch-Kurses. Besonders sprachinteressierte Kinder überzeugten mit ihren Fähigkeiten in diesem fast vergessenen Stück Heimatgefühl. Im Theaterstück „Weihnachten und der Zeitenmann“ sorgten die Kinder der Theater-AG für einige Lacher und begeisterte Gesichter. Im Anschluss warteten viele Bastelangebote und vielfältige Leckereien auf die Besucher. Neben Kinderpunsch, Waffeln und leckeren Bratwürsten konnten auch selbstproduzierter Schulhonig sowie handgefertigte Weihnachtsaccessoires der AG Modellbau erworben werden. Für alle Teilnehmer waren diese Stunden Vorweihnachtszeit ein riesiger Erfolg.

Am 17.12.2018 wurde mit dem Ausflug ins Mecklenburgische Staatstheater in Schwerin die Vorweihnachtswoche eingeläutet. Die Kinder sahen das Theaterstück „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ und fieberten mit Elli, die durch einen „Sturm, der doll weht“ ins Land der bösen Hexe Gingema geweht wurde, und erlebten jedes Abenteuer hautnah mit. Sowohl die witzigen Dialoge als auch die vielen kinderleichten Lieder machten es den Kindern leicht, in diese Phantasiewelt abzutauchen.

„Ich wünsch mir einen Sturm, der doll weht, der mich in die Ferne trägt…“

Nun trennten nur noch wenige Tage die Kinder vom heftig herbei gesehnten Weihnachtsfest. An diesen Tagen gestalteten die Klassen ihre eigenen kleinen Weihnachtsprojekte, in denen durch Malen, Basteln, Singen und Backen die Wartezeit zumindest gefühlstechnisch etwas verkürzt wurde. In vielen Klassen wurden kleine Weihnachtsfeiern ausgerichtet – in manchen kam sogar der Weihnachtsmann auf vorzeitige Stippvisite vorbei.

Am 21.12.2018 bekamen die 1. und 2. Klassen von der Firma Siedenschnur Garten- und Landschaftbau GmbH ein „verspätetes Einschulungsgeschenk“. Schon viele Jahre sponsort die wedendorfer Firma pro Schuljahr den Erstklässlern einen eigenen Klassenbaum. Aus organisatorischen Gründen, musste das Pflanzen des Baumes auf dem Schulgeländer ausfallen, weshalb in diesem Schuljahr beide Jahrgangsstufen einen Baum geschenkt bekamen. Die 2.Klassen pflanzten gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Drews, Frau Kurth und Frau Gersdorf eine Fichte. Die 1.Klassen bekamen von der Firma Siedenschnur eine Esskastanie. Für diese tolle Unterstützung dankt die Grundschule recht herzlich.

Die 1. Klassen freuen sich über eine Esskastanie
Die 2.Klassen pflanzen ihre Fichte.

Als letzte gemeinsame Handlung fanden sich alle Grundschüler und Grundschülerinnen der Schule mit ihren Lehrerinnen am Freitag in der Pausenhalle ein, um zusammen die Weihnachtszeit mit stimmungsvollen und fröhlichen Weihnachtsliedern zu begrüßen.

Weihnachten, Weihnachten steht vor der Tür…

Volleyball – Schulmeisterschaften

Die „Teletubbies“ mit Jonas Reinhold, Ben Baasner, Jasper Helms und Lennard (Klasse 5 bis 7) sowie „Rehna Süd“ mit Maximilian Kollatz, Chiara Blievernicht, Hussein Khadem und Jamira Hellmich sind die neuen Schulmeister im Volleyball.

Wie in den Vorjahren starteten wir das neue Jahr an der Schule mit einem sportlichen Höhepunkt, den Schulmeisterschaften im Volleyball. Seit Mitte Oktober fliegt der Volleyball im Sportunterricht. Die Schüler erlernen in der 5. Klasse die Techniken pritschen und baggern, und je nach Klasse üben sie die Anwendung im 1:1 (Anfänger) bis ins Viererfeld in Klasse 10. Natürlich spielen die Besten unter ihnen auch schon in Klasse 6-9 das größte Minifeld (4:4), auf dem es schließlich im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in den Wettkampfklassen 3 und 4 zur Sache geht und wo es unsere Teams ja bis ins Regionalfinale (am 24.1.) geschafft haben.

Weiter lesen…

Rehnaer WK4-Volleyballer: Deutschen Meisterschaften als unvergessliches Erlebnis!

Seit September hatten die sechs Jungen Dominik Riedel, Ben Baasner, Finn Münster, Jonas Reinhold, Leon Seehase und Conor Oßendorf auf dieses Ereignis hingefiebert und sich im Sport- und Wahlpflichtunterricht sowie im RSV-Volleyballtraining darauf vorbereitet. Nun war es endlich soweit! Am 19.11. fuhr das Team ab Schwerin mit dem Zug ins Thüringische Bad Blankenburg. Nach fast 8 Stunden endlich Ankunft in der Landessportschule, Akkreditierung, die 3-Bettzimmer bezogen, Abendbrot und einstündiges Training in der angrenzenden Sporthalle absolviert. Dienstag dann der erste Wettkampftag, für die Jungenteams ging es bereits 8 Uhr los mit den Staffelspielen. Weiter lesen…

So viel Gemeinsamkeit – in der Vorweihnachtszeit

Endlich ist es wieder so weit…

In der Grundschule wird schon seit Wochen fleißig gesungen, getöpfert, gebastelt, gebaut, abgefüllt und geprobt… die Vorbereitungen auf den diesjährigen Adventsbasar laufen auf vollen Touren.

Weiter lesen…

JtfO Volleyball: Alle Schulteams haben sich fürs Regionalfinale qualifiziert!

Nach den beiden WK4-Teams unserer Schule (bereits letzte Woche Kreissieger geworden) haben nun die Älteren nachgezogen. Mit 4 Teams (WK 2+3 Jungen und Mädchen – 28 Schüler waren von den beiden Sportlehrern des Regionalschulteils in die Schulteams berufen worden) fuhren wir zum Kreisfinale nach Wismar. Weiter lesen…

Wir sind bei der Volleyball-Schul-DM dabei!

Ein ganz besonderes Ereignis steht sechs Jungen unserer Schule bevor, und zwar die Teilnahme an der Deutschen Volleyball – Schulmeisterschaft der WK4, ausgetragen von der Deutschen Volleyballjugend (DVJ) vom 19.-22.11.18 in Bad Blankenburg (Thüringen). Weiter lesen…

Kreisfinale Volleyball „JtfO“ WK4 – in neuen Schultrikots!

Kreisfinale Volleyball „JtfO“ WK4

Am 8.11. war unsere Schule Gastgeber des Volleyball – Kreisfinals „Jugend trainiert für Olympia“ der WK4. Seit Mitte Oktober üben die Schüler des Regionalschulteils im Sportunterricht fleißig die Volleyballtechniken und die Besten unter ihnen wurden von den Sportlehrern Herr Thun und Frau Grevsmühl in die Schulteams berufen. In der WK4 als jüngste Altersklasse (Jahrgang 2006 und jünger) spielen Schüler der 5.-7.Klasse, wobei wegen des Projekttages in Klassenstufe 7 aus dieser nur Hannes und Loriana teilnahmen. Weiter lesen…

Raus aus dem Toten Winkel

Für die Grundschüler und Grundschülerinnen hieß es in diesem Jahr Dank der Busschule, die der Busbetrieb Nahbus an unsere Schule brachte, endlich wieder „Raus aus dem Toten Winkel“.

Auch in diesem Schuljahr konnten die Jungen und Mädchen im Alter zwischen 6 und 11 Jahren mit eindrucksvollen Filmsequenzen, fetzigen Liedern und einem Selbstexperiment erfahren, wie gefährlich es im und neben dem Bus sein kann, wenn man nicht mit ausreichend Vorsicht und Rücksicht am Straßenverkehr teilnimmt.

Dieses Projekt ist für die Kindes jedes Jahr auf Neue ein wichtiger und eindrucksvoller Projekttag.

Preisträger gekürt

Die drei  Sieger des Pilzzeichenwettbewerbes. Chiara Blievernicht (Mitte) auf Platz 1, Blanka Olbrich (rechts) Platz 2, Hanna Haucke (links) Platz 3

Am Freitag vor den Herbstferien kamen einige Schüler der Regionalen Schule Rehna noch zu besonderen Ehren.  Es wurden die Preisträger des diesjährigen Pilzzeichenwettbewerbes gekürt. 10 Schüler erhielten Urkunden, sechs davon konnten sich noch über Gutscheine freuen. Bei der Preisverleihung beteiligte sich erstmals unser neu gegründeter Schulförderverein. Er stiftete einen Preis. Weitere kamen vom Pilzverein Rehna, der Buchhandlung Schnürl & Müller, SP Arndt sowie dem Hotel Stadt Hamburg. Weiter lesen…

Neue Kunstwerke beim Zahnarzt

Mit Beginn des neuen Schuljahres wurde auch die Ausstellung von Schülerarbeiten in der Zahnarztpraxis Paprotzki wieder neu bestückt.  Diesmal gibt es einen Einblick in den Kunstunterricht der Orientierungsstufe.  Schüler der 5. Klassen zeigen unter dem Thema Farbwelten entstandene zarte Aquarelle nach Albrecht Düres „Rasenstück“ oder Höhlenmalereien mit selbst hergestellten Farben nach dem Vorbild der Höhlen von Lascaux.  Weiter lesen…