Schule und Corona: Infos zum Zeitraum 11. bis 31. Januar 2021

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,
nach den neuen Vorgaben aus Berlin hat nun das Land Mecklenburg-Vorpommern die Vorgaben für die Schulwochen bis Ende Januar veröffentlicht. Grob zusammengefasst geht es so weiter wie in der ersten Januarwoche, folgendes ist neu:

  • Die Klasse 10 hat wieder Präsenzunterricht.
  • Alle Kinder der Klassen 1 bis 6, die unbedingt in der Schule betreut werden müssen, bringen spätestens am Montag (11.01.21) die hier verlinkte Selbsterklärung mit. Nach wie vor oberste Priorität hat, dass die Kinder – sofern möglich – zu Hause betreut werden, um eventuelle Infektionsketten zu unterbrechen
  • Von allen Schüler:innen, die in der Schule betreut werden müssen, benötigen wir die hier verlinkte Gesundheitsbestätigung ausgefüllt zurück. Ohne diese Gesundheitsbestätigung dürfen Schüler:innen nicht die Schule betreten. Wichtig: Dies gilt auch für Klasse 10!
  • Sollte der Inzidenzwert in den folgenden drei Wochen deutlich sinken, könnte sich an der Präsenzpflicht etwas ändern, Wir melden uns dann umgehend!

Nachfolgend haben wir auch nochmal die Informationen des Bildungsministeriums mit allen relevanten Erklärungen verlinkt.

Gesundes neues Jahr – apropos…

Bild von chiplanay auf Pixabay 

In der ersten Woche nach den Weihnachtsferien – also vom 4. bis 8. Januar 2021 – wird der Schulbetrieb so verlaufen wie in der Woche vor Weihnachten. Das heißt, die Präsenzpflicht an den Schulen ist für alle Schülerinnen und Schüler aufgehoben. Für die Schülerinnen und Schüler gilt das Distanzlernen. 

Eltern werden gebeten, ihre Kinder zu Hause zu betreuen. Die Schulen sind jedoch geöffnet für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6, deren Eltern zu Hause eine Betreuung nicht ermöglichen können. Diese Schülerinnen und Schüler bleiben in der Schule in ihrem Klassenverband und bearbeiten die gleichen Aufgaben wie jene Schülerinnen und Schüler, die von zu Hause lernen. 

Zu den Regelungen ab dem 11. Januar wird es in den kommenden Tagen Informationen von der Landesregierung geben. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V hat Informationen zu den Regelungen im Falle von Einreise aus Risikogebieten oder Quarantäne veröffentlicht. Diese sind HIER zu finden.

Auf ein gutes Jahr 2021!

   Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern,

das Jahr 2020 hat uns alle überrascht und viele besonders gefordert – beruflich, privat und/oder gesundheitlich. Wichtig ist, dass alle an Schule Beteiligten miteinander gearbeitet haben. Und Corona war bisher ein Turbo für die Digitalisierung an unserer Schule. Diesen Weg gehen wir weiter und hoffen natürlich, das wir bald wieder alle persönlich in der Schule sehen dürfen.

Lasst uns das, was positiv war, ins neue Jahr mitnehmen. Alles andere lassen wir schön da in diesem komischen Jahr 2020. Egal was kommt, zusammen packen wir 2021!

Wir wünschen Gesundheit und viele glückliche Momente im neuen Jahr!

Ihr und euer Team der
Schule Rehna

Schulorganisation und Aufhebung der Präsenzpflicht

Liebe Eltern und Schüler*innen der Schule Rehna,

die Präsenzpflicht in der Schule ist bis 08.01.2021aufgehoben. Aufgaben werden per Distanzunterricht von den Klassen- und Fachlehrern erteilt. Zu betreuende Schüler*innen der Klassenstufe 1 bis 6 erhalten in der Schule Unterstützung durch die anwesenden Lehrkräfte.

Nachfolgend verlinken wir ein Schreiben der Landesschulrätin Dr. Birgit Mett mit den wichtigsten offiziellen Informationen.


Organisatorische Hinweise der Schule Rehna

  1. Ein Teil der Grundschulklassen und alle Klassen der Stufen fünf bis zehn erhalten ihre Aufgaben über die Lernplattform LearningView.
  2. Alle anderen Grundschulklassen erhalten die Aufgaben in direkter Kommunikation mit der Klassenleitung.
  3. Wir empfehlen eindringlich, dass die Schüler*innen sich im täglichen Lernen von Umfang und Rhythmus am Stundenplan orientieren.
  4. Mögliche Termine zu Videokonferenzen werden von den Fachlehrer*innen direkt mitgeteilt und auf dieser Übersicht auf der Website aufgelistet.
  5. Wichtig ist ein täglicher Blick auf die Website, den Vertretungsplan und spätestens zu den entsprechend im Stundenplan vorgesehenen Stunden ein Blick in die Lernplattform.
  6. Abgeforderte Leistungen können bewertet werden.

Bei Fragen stehen die Lehrer*innen gern per E-Mail zur Verfügung.

Wir wünschen allen beste Gesundheit.

Viele Grüße
das Team der Schule Rehna

Herbstwanderung

Die Klassen 1a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Kurth sowie die 1b mit Frau Altengarten

Am kalendarischen Herbstanfang (22. September) machten sich die Klassen 1a und 1b nach dem Frühstück auf den Weg, um ihren ersten Wandertag durchzuführen. Das Wetter meinte es gut mit uns und wir konnten nach der ersten Stärkung in Richtung Benzin loswandern.

Die Aufregung war groß und es gab viel zu entdecken. Einige Kinder schulten sich im Lesen von Tierspuren, andere wiederum sammelten Früchte wie Kastanien, Eicheln, Hagebutten und Haselnüsse. Anschließend wurde beraten, was man alles aus ihnen machen kann. Schnell stand fest, dass aus den Kastanien Tiere und Ketten gezaubert werden können. Nach dem vielen Sammeln und Betrachten stellte sich das Hungergefühl ein und es wurde Ausschau nach einem geeigneten Rastplatz gehalten. Dieser war zügig gefunden und mit großem Appetit wurden die Brotdosen geleert und der Durst gestillt. Danach stand Spiel und Spaß auf dem Programm. Unser Schulsozialarbeiter Herr Kruse hatte einige Spiele im Rucksack dabei. Bei der Durchführung wurden Teamgeist und Geschicklichkeit auf die Probe gestellt. Während viele Kinder zusammen wetteiferten, nutzten andere die Zeit, um den mitgebrachten Kompass auszuprobieren. Auch die am Rucksack befestigte Lupe kam zum Einsatz. Bald hieß es, dass wir uns für den Rückweg sammeln sollten. Wir wollten ja auch noch den Denkmalsberg erklimmen und die schöne Aussicht genießen. Dort angekommen hieß es nochmals Stärken, damit auch keine Brotdose gefüllt wieder zu Hause landet. 

Nun rückte das Ende des ersten Wandertages immer näher. Ein Problem beschäftigte einige Kinder. Sie wollten wissen, ob wir an diesem Tag noch Unterricht machen und welche Hausaufgaben es gibt. Frau Altengarten erklärte ihnen gerne, dass wir an diesem Tag doch eine ganze Menge gelernt haben und Frau Kurth gab die Hausaufgabe mit auf den Weg. Diese bestand darin, am Abend gut zu schlafen. Bei so viel Spaß und Bewegung an frischer Luft dürfte das auch nicht schwierig gewesen sein. 

Die Kinder und Klassenlehrerinnen der Klasse 1a und 1b freuen sich schon auf den nächsten Wandertag und hoffen, dass er uns ebenfalls große Freude bringt.

Formular zur Gesundheitsbestätigung

Bild von Miroslava Chrienova auf Pixabay

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir haben in dieser Woche die vom Gesetzgeber vorgegebenen Formulare zur Gesundheitsbestätigung ausgehändigt. Diese müssen am ersten Schultag nach den Ferien (12.10.2020) ausgefüllt mitgebracht werden. Schülerinnen und Schüler ohne ausgefüllte Gesundheitsbestätigung dürfen nicht in das Schulgebäude und müssen von den Eltern abgeholt werden.

Wir haben das Formular hier nochmals als PDF-Download hinterlegt.

Zur Information zwei wichtige Links:

Wir wünschen allen schöne und gesunde Ferien!

Viele Grüße
das Team der Schule Rehna

Warnstreik im Nahverkehr am Dienstag, 29.09.2020

Das Wichtigste vorab

  • Schule findet statt!
  • Busschülerinnen und Busschüler, bei denen kein Bus fährt und die nicht anders zur Schule kommen, sind entschuldigt!

Presseinfo Nahbus

Für Dienstag, 29. September 2020 hat die Gewerkschaft ver.di zu bundesweiten Warnstreiks im ÖPNV aufgerufen. Für NAHBUS bedeutet dieses, dass von Betriebsbeginn bis 9.00 Uhr am 29. September keine Busse fahren werden. Hiervon betroffen sind alle Linien im Schülerverkehr und im Regionalverkehr im ganzen Landkreis sowie im Stadtverkehr Wismar. Nach offiziellem Streikende kann es noch zu Verzögerungen im Fahrplan kommen, bis alle Linien die Betriebshöfe verlassen und ihren Dienst wieder aufgenommen haben.

Aktuellste Informationen entnehmen Sie bitte der NAHBUS Webseite sowie der NAHBUS Facebook-Seite.