Warnstreik im Nahverkehr am Donnerstag

Das Wichtigste vorab

  • Schule findet statt!
  • Busschülerinnen und Busschüler, bei denen kein Bus fährt und die nicht anders zur Schule kommen, sind entschuldigt!

Presseinfo Nahbus

Die Gewerkschaft ver.di hat für Donnerstag, 16. Januar 2020, zu einem landesweiten Warnstreik im Nahverkehr aufgerufen. Der Warnstreik soll laut ver.di Informationen von Betriebsbeginn bis 10.00 Uhr stattfinden. Da NAHBUS bisher keine offiziellen Informationen seitens ver.di vorliegen, muss davon ausgegangen werden, dass alle Betriebsteile von NAHBUS bestreikt werden.

Für NAHBUS Fahrgäste bedeutet dieser Warnstreik im Einzelnen:

  • Alle Busse bleiben am Donnerstag, den 16. Januar 2020 von Betriebsbeginn bis 10.00 Uhr in ihren Depots.
  • Betroffen sind alle NAHBUS Linien im Regionalverkehr und im Schülerverkehr in Nordwestmecklenburg sowie der Stadtverkehr in Wismar.
  • Der Anrufbus als Zubringer zu den Taktlinien entfällt somit ebenfalls für die Zeit des Streiks.
  • Die Busse im morgendlichen Schülerverkehr entfallen, d.h. die Eltern müssen auf Alternativen zurückgreifen, um ihre Kinder zur Schule zu bringen. Die Schulen wurden von NAHBUS bereits informiert.
  • Das Ende des Warnstreiks ist für ca. 10.00 Uhr angekündigt. Fahrgäste müssen auch nach Streikende mit Verspätungen rechnen.

Aktuellste Informationen entnehmen Sie bitte der NAHBUS Webseite sowie der NAHBUS Facebook-Seite.

Aktuelle Info vom Bildungsministerium

Nach dem angekündigten Warnstreik im Bus- und Straßenbahnverkehr am Donnerstag, 16. Januar 2020, weist das Bildungsministerium Eltern und Lehrkräfte auf die geltenden Regelungen hin. Schülerinnen und Schüler, die wegen zu großer Entfernungen auf Busse oder Straßenbahnen angewiesen sind, um in die Schule zu gelangen, sind entschuldigt, wenn keine Busse oder Straßenbahnen fahren. Der Unterricht in den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern findet jedoch statt. Ratsam ist es, die Schule im Vorfeld zu benachrichtigen, wenn Schülerinnen und Schüler bei Warnstreiks im Bus- und Straßenbahnverkehr Schwierigkeiten haben, rechtzeitig oder überhaupt zur Schule zu gelangen.

Baumpflanzaktion der Schüler der ersten Klassen

Am vorletzten Tag vor den Weihnachtsferien pflanzten die Schüler der ersten Klasse den Baum des Jahres auf dem Schulgelände. Diese Ulme gesellt sich zu den weiteren zwölf Bäumen, die in den vergangenen Jahren bereits gepflanzt wurden. Somit leisten die Erstklässler jedes Jahr einen Beitrag zum Umweltschutz. Sie sind auch für die Pflege des Baumes verantwortlich. Unterstützt wurden sie wieder vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Siedenschnur GmbH aus Wedendorf. Der Baum wurde wie jedes Jahr kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Chef der Firma, Dirk Siedenschnur, gab persönlich Unterstützung beim Pflanzen. Dafür bedanken sich die Schüler ganz besonders.

In den nächsten Tagen wird der gepflanzte Baum noch mit Meisenbällchen bestückt, so dass die gefiederten Freunde gut durch den Winter kommen.

Würstchen selbst hergestellt

Hygienisch eingekleidet kann es an die Arbeit gehen

Am 3. 12. hat die Klasse 7b die Einladung der Rehnaer Fleischerei Markus angenommen, die Wiener für den Würstchenbasar selbst herzustellen und dabei einen besonderen Tag der Berufsorientierung erlebt. Unsere Fotostrecke beschreibt die einzelnen Arbeitsschritte bis zum fertigen – sehr leckeren – Produkt.

Weiterlesen…

„Weihnachten? Heute?“

Auch das Entwerfen eines Plakates gehörte zur Aufgabe der Kinder.

… neinneinnein… ganz so weit ist es noch nicht, lieber Weihnachtsmann, liebe Leserinnen und Leser. Aber fast. Morgen zünden wir das zweite Kerzlein an und öffnen das achte Türchen. Auch die Grundschule ist schon ziemlich in Vorweihnachtsstimmung: es werden Briefe an den Weihnachtsmann geschrieben, Weihnachtsdekorationen gebastelt und viel Neues über Weihnachten in anderen Ländern gelernt.

Weiterlesen…

Preisträger geehrt

Die 10 ausgelobten Preisträger des Kunstwettbewerbes 2019

Ein Highlight für die kunstbegeisterten Schüler der Regionalen Schule Rehna ist jedes Jahr der Pilzzeichenwettbewerb. Im November stand die Preisverleihung an. Unterstützt wurden wir vom Pilzverein Rehna und einer Reihe lokaler Sponsoren mit Buchgutscheinen. Danke!!

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Weiterlesen…

Forschertag in der Grundschule

Am 30.10.2019 erkannten die fast 200 Grundschüler und Grundschülerinnen, dass das Lernen auch abseits der täglich eingeübten Strukturen des Schulunterrichts stattfindet. Zu den unterschiedlichsten Themen wurden Hänschen und Lieschen zu kleinen Einsteins. Bereits Einstein gab seinerzeit nämlich unumwunden zu: „Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“

Weiterlesen…