Wandertag der 2. Klassen durch die Benziner Tannen

Sachunterricht in der Natur

Die 2. Klassen gingen in der 2. Septemberwoche an einem Tag mit ihren Klassenlehrerinnen und Herrn Kruse auf Entdeckungstour durch die Benziner Tannen. Hier gab es viel zu sehen und das Wissen der Kinder über Pflanzen und Tiere unserer Heimat wurde erweitert. Sie lernten u.a. Bäume und deren Früchte kennen. Dieses Wissen wird dann später im Sachkundeunterricht noch einmal gefestigt. Erstaunt waren alle, als auf der Radegast Wasserläufer zu entdecken waren. Es sah aus, als wenn es regnet. Natürlich wurde im Wald auch ausgiebig gefrühstückt. Als der Wald dann durchwandert war, ging es an einer Koppel entlang. Spaßig wurde es, als eine Herde Jungrinder neugierig auf alle Beteiligten zukam. Mit Freude konnten sie beim Traben und Galoppieren beobachtet werden. Auf der Rücktour wurde auf dem Denkmalsberg eine längere Pause eingelegt. Auch hier kamen Spiel und Spaß nicht zu kurz. Erschöpft, aber glücklich über diesen schönen Tag, kamen alle gesund wieder in der Schule an. Das Mittagessen schmeckte danach besonders gut.

Juchhe, ich bin ein Schulkind

Heute vor einer Woche, am Samstag, dem 1.8.2020, hieß es für 39 Jungen und Mädchen aus Rehna und Umgebung: Die Schule ruft.

Blick ins Atrium der Regionalschule während der Einschulungsfeier

Auch wenn die Einschulung unter Einhaltung der Verordnungen bezüglich der COVID19- Pandemie anders als üblich ablaufen musste, gelang es dem Schulleiter Thomas Barsch mit Unterstützung einiger Kinder doch, die Schulanfänger mit einer kleinen Theateraufführung sowie der Geschichte „Der Ernst des Lebens“, mit offenen Armen in der „Käthe-Kollwitz-Schule willkommen zu heißen.

Bereits an ihrem Einschulungstag konnten die aufregten Kinder ihre Klassenräume entdecken und ihre Schulsachen das erste Mal in ihre neuen Ranzen packen.

Doch wirklich los ging es dann ab Montag, dem 3.8.20. Neugierig erkundeten die Kinder das Schulgelände und -haus, lernten ihre neuen Mitschüler und Lehrer kennen und machten bereits erfolgreich und mit großem Ehrgeiz die ersten vorsichtigen Schritte in die Welt der Zahlen und Buchstaben.

Schwungübungen für den Buchstaben M

Wir wünschen unseren neuen Schülerinnen und Schülern für ihren Schulweg natürlich viel Freude und Erfolg, aber auch Neugierde, Mut und Durchhaltevermögen.

Jubel, Trubel- Faschingszeit

Die letzte Schulwoche hatte es in der Grundschule noch einmal in sich. Bevor am Freitag, dem 7.Februar 2020, die lang ersehnten oder auch gefürchteten Halbjahreszeugnisse verteilt wurden, durften sich die fast 200 Grundschülerinnen und Grundschüler der Käthe-Kollwitz-Schule in Rehna verkleidet als Lieblingssportler, Lieblingstier, Lieblingsheld oder Lieblingsganove einen Vormittag lang den Faschingsfreuden hingeben. So wurde auch dieses Jahr wieder gesungen, getanzt, getaucht, genascht… kurzum jedes Kind konnte selbst entscheiden, welche Stationen, die überall im Grundschulgebäude von den Grundschullehrkräften sowie dem Hort angeboten wurden, es besuchen und bezwingen wollte.
Begonnen wurde das Spektakel in diesem Jahr mit einem Lied, welches die Grundschüler im Musikunterricht gelernt hatten. Die eingängige Melodie und der witzige Text entlockten auch kleinen Singmuffeln ein Lächeln und frohe Töne.

Nach dem Lied „Laurentia“, welches nach allen 7 Strophen sowohl bei den Schülern als auch den Lehrern für weiche Knie sorgte, hieß es dann „Ausschwärmen und Spaß haben!“

Und diesen hatten die kleinen und großen Faschingfans allemal. Viel Freude hatten die Kinder in der Kinderdisko, beim Kinderschminken, Luftballon- und Wattewettkämpfen sowie beim alljährlichen Höhepunkt des Vormittags: dem Schaumkusswettessen.

Doch noch bevor das wilde Treiben am Aschermittwoch, in der kommenden Woche wieder vorbei ist, heißt es für die Rehnaer Schüler am morgigen Montag, dem 24.2.2020, wieder ausgeruht von den Ferien und hoch motiviert in das zweite Halbjahr des Schuljahres 2019/20 zu starten.

Fundstücke

Sowohl im Gebäude der Grundschule als auch im Gebäude der Regionalen Schule haben sich zum Jahresende wieder einmal riesige Haufen „Fundsachen“ angesammelt. Nutzen Sie die Chance und schauen Sie in dieser und der nächsten Woche einmal nach/ bzw. lassen Sie Ihre Kinder nachsehen, ob der ein oder andere Pullover, die ein oder andere Hose aus Ihrem Kleiderschrank dabei ist. Zu den Februarferien werde die Sachen entsorgt.

„Weihnachten? Heute?“

Auch das Entwerfen eines Plakates gehörte zur Aufgabe der Kinder.

… neinneinnein… ganz so weit ist es noch nicht, lieber Weihnachtsmann, liebe Leserinnen und Leser. Aber fast. Morgen zünden wir das zweite Kerzlein an und öffnen das achte Türchen. Auch die Grundschule ist schon ziemlich in Vorweihnachtsstimmung: es werden Briefe an den Weihnachtsmann geschrieben, Weihnachtsdekorationen gebastelt und viel Neues über Weihnachten in anderen Ländern gelernt.

Weiterlesen…