JtfO Volleyball: Alle Schulteams haben sich fürs Regionalfinale qualifiziert!

Nach den beiden WK4-Teams unserer Schule (bereits letzte Woche Kreissieger geworden) haben nun die Älteren nachgezogen. Mit 4 Teams (WK 2+3 Jungen und Mädchen – 28 Schüler waren von den beiden Sportlehrern des Regionalschulteils in die Schulteams berufen worden) fuhren wir zum Kreisfinale nach Wismar. Vorbereitet hatten sich die Schüler im Sportunterricht (Spielekomplex Volleyball), im WO-Unterricht, die WK2-Mädchen auch noch einmal in der Hofpause vor dem Wettkampftag sowie teilweise auch im Training des Rehnaer SV.
Das Jungenteam WK3 (alle 7 Jungen trainieren beim RSV Volleyball) setzte sich mit tollem Zusammenspiel gegen Gym. Neukloster (1:1), RS Neukloster und Brecht Wismar (je 2:0) durch und erspielte sich damit den Kreissieg. Die Mädchen der WK3 gewannen gegen Brecht Wismar und Lüdersdorf, unterlagen 0:2 gegen Grevesmühlen und holten damit Platz 2. Diese Platzierung gelang auch den älteren Mädchen der WK2, die Brecht Wismar und RS Gadebusch mit 2:0 besiegen konnten und nur Schönberg vor sich ließen. Die WK2-Jungen setzten in ihrer Dreier-Vorrunde (Ostseeschule, RS Gadebusch) knapp als Staffelsieger durch, spielten anschließend ein mächtig umkämpftes Halbfinale gegen Dorf Mecklenburg und wurden mit einem Sieg im Tiebreak belohnt. Gegen Gymnasium Gadebusch (dort spielten die Volleyballer des Rehnaer SV) hatten sie dann im Finale erwartungsgemäß keine Chance, aber die Qualifikation für das Regionalfinale war mit Platz 2 ebenfalls erkämpft. Ein sehr erfolgreicher Tag für unsere Schule!

Kreisfinale Volleyball „JtfO“ WK4 – in neuen Schultrikots!

Kreisfinale Volleyball „JtfO“ WK4

Am 8.11. war unsere Schule Gastgeber des Volleyball – Kreisfinals „Jugend trainiert für Olympia“ der WK4.
Seit Mitte Oktober üben die Schüler des Regionalschulteils im Sportunterricht fleißig die Volleyballtechniken und die Besten unter ihnen wurden von den Sportlehrern Herr Thun und Frau Grevsmühl in die Schulteams berufen. In der WK4 als jüngste Altersklasse (Jahrgang 2006 und jünger) spielen Schüler der 5.-7.Klasse, wobei wegen des Projekttages in Klassenstufe 7 aus dieser nur Hannes und Loriana teilnahmen.
Angereist zum Kreisfinale waren Mannschaften aus Wismar, Gadebusch und Neukloster. Da nur 2,5 Stunden Zeit waren, verkürzte man die Spielzeit auf 2 Sätze bis 15 Punkte.
Unser Jungenteam traf zuerst auf die Mannschaft der Brechtschule Wismar. Es war gar nicht so einfach, ins Spiel zu finden und vor allem ordentliche Aufschläge übers Netz ins 7×7 Meter große Feld zu bekommen, wodurch dem Gegner viele Punkte geschenkt wurden. Mit 15:10 gewannen die Wismarer aufgrund besserer Aufschläge. Im zweiten Satz lief es dann besser und unser Team, dem viele gute Spielzüge gelangen, wurde mit dem 15:8 – Sieg belohnt.
Auch die Mädchen starteten gegen die Brechtschule Wismar, erreichten aber aufgrund sicherer Aufschläge ein deutliches 2:0 (11;2) und hatten somit stark vorgelegt.
In den beiden nächsten Spielen der Jungen gegen RS Gadebusch (15:12; 15:11) und RS Neukloster (15:10; 15:7) dominierten dann auch die Rehnaer Jungen. Da RS Neukloster ein 2:0 gegen Brecht Wismar erspielt hatte, war unserer Jungenmannschaft der Kreissieg sicher.
Und die Mädchen? Dort waren nur 3 Teams am Start, und gegen RS Gadebusch erreichte unser Mädchenteam ein Unentschieden (14:15; 15:4). Da hier aber im letzten Spiel Wismar gegen Gadebusch 2:0 gewinnen konnte, wurden auch unsere Mädchen Kreissieger. Somit haben sich beide Teams für das Regionalfinale am 14.3.2019 in Stralendorf qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!
Ein großes Lob erhielten auch die 3 Schiedsrichter Dominik Riedel, Christoph Janschik und Leon Seehase, die mit ihrem tollen Einsatz einen reibungslosen Turnierverlauf möglich machten.

Unsere Schulteams:
WK 4 Jungen: Hannes Pankratz, Maximilian Onischke, Oke Mentz, Luca Radom, Joshua Braun, Vincent Baars, Paul und Felix Fricker, Marvin Loos
WK4 Mädchen: Enna-Lene Jeschke, Loriana Fischer, Paula Gürtler, Nelly Riedel, Nele Salzwedel, Lilly Thun, Emelie Block