Raus aus dem Toten Winkel

Für die Grundschüler und Grundschülerinnen hieß es in diesem Jahr Dank der Busschule, die der Busbetrieb Nahbus an unsere Schule brachte, endlich wieder „Raus aus dem Toten Winkel“.

Auch in diesem Schuljahr konnten die Jungen und Mädchen im Alter zwischen 6 und 11 Jahren mit eindrucksvollen Filmsequenzen, fetzigen Liedern und einem Selbstexperiment erfahren, wie gefährlich es im und neben dem Bus sein kann, wenn man nicht mit ausreichend Vorsicht und Rücksicht am Straßenverkehr teilnimmt.

Dieses Projekt ist für die Kindes jedes Jahr auf Neue ein wichtiger und eindrucksvoller Projekttag.

Preisträger gekürt

Die drei  Sieger des Pilzzeichenwettbewerbes. Chiara Blievernicht (Mitte) auf Platz 1, Blanka Olbrich (rechts) Platz 2, Hanna Haucke (links) Platz 3

Am Freitag vor den Herbstferien kamen einige Schüler der Regionalen Schule Rehna noch zu besonderen Ehren.  Es wurden die Preisträger des diesjährigen Pilzzeichenwettbewerbes gekürt. 10 Schüler erhielten Urkunden, sechs davon konnten sich noch über Gutscheine freuen. Bei der Preisverleihung beteiligte sich erstmals unser neu gegründeter Schulförderverein. Er stiftete einen Preis. Weitere kamen vom Pilzverein Rehna, der Buchhandlung Schnürl & Müller, SP Arndt sowie dem Hotel Stadt Hamburg. Weiter lesen…

Neue Kunstwerke beim Zahnarzt

Mit Beginn des neuen Schuljahres wurde auch die Ausstellung von Schülerarbeiten in der Zahnarztpraxis Paprotzki wieder neu bestückt.  Diesmal gibt es einen Einblick in den Kunstunterricht der Orientierungsstufe.  Schüler der 5. Klassen zeigen unter dem Thema Farbwelten entstandene zarte Aquarelle nach Albrecht Düres „Rasenstück“ oder Höhlenmalereien mit selbst hergestellten Farben nach dem Vorbild der Höhlen von Lascaux.  Weiter lesen…

Streiten will gelernt sein

Sich streiten – sich vertragen

„Wenn einer sagt: ‚Ich mag dich, du ich find dich richtig gut…‘ …

Gut gelaunt und mit fröhlichem Singen begann am Donnerstag, dem 23. August 2018 um 08:15Uhr der Projekttag zum Thema „Sich streiten – sich vertragen“, den die Evangelische Kirchgemeinde in unsere Schule brachte. Jeder Schüler weiß nur zu gut, was es bedeutet, sich mit seinen Mitschülern, mit den Eltern, den Großeltern oder auch dem besten Freund zu streiten. Heute hatten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule die Möglichkeit, sich in verschiedenen Workshops mit dem Thema auseinanderzusetzen. Einige Kinder erkundeten, welch schöne Melodien ein Metallophon erzeugen kann, wenn sich die „Töne“ gut vertragen und aufeinander aufpassen. Wieder andere stellten in einer Jazz-Oper mit verschiedensten Instrumenten eine Geschichte nach, in der es um Freundschaft und Zusammenhalt in einem dunklen Wald ging. Außerdem wurde gebaut, genäht, gestritten, gekämpft, gebatikt, gesungen, getanzt und experimentiert.

Für die Schülerinnen und Schüler der 1. – 4.Klassen war es ein abwechslungsreicher, bunter und interessanter Tag voll neuer Eindrücke und Erfahrungen, voll Streiten und Versöhnen, voll alten Bekannten und neuen Freunden.

Hurra, ich bin ein Schulkind…

Am Samstag, dem 18.August 2018 hieß es für 42 Mädchen und Jungen das erste Mal: „Auf zur Schule!“ Voll Neugierde und Spannung machten sich die Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihren Eltern auf den Weg zur Schule. Im Atrium der Regionalen Schule fand ab 10 Uhr die feierliche Einschulung der neuen ABC-Schützen statt. Weiter lesen…